BKMS System
Europart
In Ihrem Browser sind Cookies deaktiviert.
Um das BKMS® System nutzen zu können, akzeptieren Sie bitte Cookies.
Für weitere Informationen zu Cookies klicken Sie bitte hier.
 

Gemeinsam gegen Risiken - zum Schutz unseres Unternehmens

Sehr geehrte Damen und Herren,

das EUROPART Compliance-System soll sicherstellen, dass alle gesetzliche Regeln, Kodizes sowie die internen Richtlinien unseres Unternehmens eingehalten werden. Um mehr Klarheit über das gewünschte Verhalten zu schaffen und damit einen Beitrag zur Prävention zu leisten, haben wir u.a. den EUROPART Verhaltenskodex eingeführt. Dieses Regelwerk beinhaltet für alle Mitarbeiter verbindliche Mindeststandards für gesetzestreues und ethisches Handeln, sowie unsere Verhaltensrichtlinien im Umgang mit Korruption.

Ein weiterer Baustein unseres Compliance-Systems ist das Hinweisgeberportal, auf dessen Startseite Sie sich jetzt befinden. Mithilfe dieses Portals können uns Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten und weitere externe Partner auf gesetzeswidriges Verhalten (z.B. Wettbewerbsverstöße, Korruption etc.) oder zweifelhafte Vorgänge in ihrem Umfeld hinweisen bzw. auf Verhalten, das nicht zu unseren Kodizes oder Richtlinien passt.

Diese speziell gesicherte Kommunikationsplattform wird von einem externen Anbieter bereitgestellt, der auf den sicheren und vertraulichen Umgang mit sensiblen Inhalten spezialisiert ist. Hier können Sie 24 Stunden, sieben Tage die Woche weltweit mit einem Vertrauensanwalt in Kontakt treten - und damit aktiv zum Schutz unseres Unternehmens beitragen.

Sie entscheiden, ob Sie Ihren Hinweis namentlich oder anonym abgeben möchten. Ihre Angaben werden in jedem Fall streng vertraulich behandelt und zeitnah bearbeitet. Kein EUROPART Mitarbeiter (inklusive Geschäftsführung, Personalabteilung, Interne Revision oder Compliance etc.) erhält Zugriff auf Ihre direkte Email oder Ihre Email-Anschrift. Ihr Ansprechpartner ist eine externe, EUROPART-unabhängige, Anwaltskanzlei. Die Möglichkeit, unsere etablierten Meldewege über die Compliance-Abteilung oder Führungskräfte zu nutzen, bleibt selbstverständlich erhalten.

Das Verantwortungsbewusstsein und die Wachsamkeit jedes Einzelnen können dabei helfen, die Transparenz und Integrität bei EUROPART aktiv zu fördern. Helfen Sie uns, unser Unternehmen gegen schädigendes Verhalten zu schützen.

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Compliance Team

Andreas Schencking          Matthias Nieradzik

Wenn Sie Ihre erste Meldung senden möchten, klicken Sie hier:
Wenn Sie bereits einen Postkasten eingerichtet haben, können Sie sich hier einloggen:
  • Warum sollte ich eine Meldung abgeben?

    Eine positive und offene Unternehmenskultur erfordert die Aufrechterhaltung gesetzlicher, gesellschaftlicher und unternehmerischer Standards.

    Möglicherweise haben Sie Kenntnis von schädlichen Handlungen oder Risiken, die das Unternehmen gefährden. Ihre Meldung kann dazu beitragen, Schädigungen der Finanzlage und des Ansehens des Unternehmens frühzeitig aufzudecken. Damit leisten Sie einen Beitrag zum anhaltenden Erfolg des Unternehmens und dem damit verbundenen Erhalt der von diesem geschaffenen Arbeitsplätze.

  • Welche Arten von Meldungen helfen Ihrer Organisation?

    Alle Meldungen im Hinblick auf Verstöße gegen gesetzliche Vorschriften und interne Organisationsrichtlinien werden gesammelt und bearbeitet.

    Bei Abgabe einer Meldung werden Ihnen weitere Einzelheiten bezüglich möglicher Schwerpunkte Ihrer Meldung angezeigt.

  • Wie läuft eine Meldung ab, wie richte ich einen Postkasten ein?

    Wenn Sie eine namentliche oder eine anonyme Meldung senden möchten, klicken Sie links oben auf unserer Einführungsseite den Button „Meldung abgeben“.

    Der Meldeprozess umfasst vier Schritte:

    1. Zunächst werden Sie gebeten, einen Informationstext zum Schutz Ihrer Anonymität zu lesen sowie eine Sicherheitsabfrage zu beantworten.
    2. Auf der folgenden Seite werden Sie nach dem Schwerpunkt Ihrer Meldung gefragt.
    3. Auf der Meldeseite formulieren Sie Ihren Hinweis in eigenen Worten und beantworten Fragen zum Fall über einfache Antwortauswahl. Für den freien Text haben Sie 4.096 Zeichen zur Verfügung, was einer voll beschriebenen DIN A4-Seite entspricht. Sie können zur Unterstützung Ihrer Meldung auch eine Datei bis zu 2 MB mitsenden. Denken Sie daran, dass Dokumente Informationen über den Autor enthalten können. Nach Absenden Ihrer Meldung erhalten Sie eine Referenznummer als Beleg, dass Sie diese Meldung gesendet haben.
    4. Im Anschluss richten Sie sich bitte Ihren eigenen, geschützten Postkasten ein. Das Einrichten eines Postkastens ist freiwillig, Sie können entscheiden, dies nicht zu tun. Über den geschützten Postkasten erhalten Sie von uns Rückmeldungen, beantworten Fragen und werden über den Fortgang Ihres Hinweises informiert.

    Sobald Sie einen geschützten Postkasten erstellt haben, können Sie mithilfe des Login-Buttons darauf zugreifen. Bevor Sie Ihren Postkasten öffnen können, müssen Sie ein Sicherheitsverfahren durchlaufen, um sicherzustellen, dass nur Sie als autorisierte Person Zugriff erhalten.

    Solange Sie selbst keine Daten eingeben, die Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen, schützt das BKMS® System Ihre Anonymität technisch.

    Wir versichern Ihnen, dass wir ausschließlich an dem von Ihnen gemeldeten Fall interessiert sind. Missstände sollen aufgedeckt und finanzielle Schäden abgewendet werden.

  • Wie kann ich eine Antwort erhalten, gleichzeitig aber anonym bleiben?

    Das oberste Prinzip des BKMS® Systems besteht darin, die Identität des Hinweisgebers zu schützen. Der Anonymitätsschutz des Systems ist zertifiziert.

    Sie wählen Ihr persönliches Pseudonym/Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort zur Einrichtung Ihres Postkastens aus. Verschlüsselungen und sonstige spezielle Sicherheitsmaßnahmen sorgen dafür, dass Ihre Meldung jederzeit anonym bleibt. Zu keinem Zeitpunkt werden Sie während der Bearbeitung Ihrer Meldung aufgefordert, persönliche Daten anzugeben. Geben Sie auch keine Informationen an, die Rückschlüsse auf Ihre Identität zulassen. Bitte geben Sie Ihre Meldung nicht über einen von Ihrem Arbeitgeber bereitgestellten PC ab.

    Der für Ihre Meldung zuständige Bearbeiter wird Sie über Ihren geschützten Postkasten kontaktieren, um Sie über den Stand Ihrer Meldung auf dem Laufenden zu halten oder weitere Fragen zu stellen, sofern bestimmte Punkte einer Klärung bedürfen. Ihre Anonymität bleibt während dieses Vorgangs jederzeit gewahrt. Wir sind an diesen Meldungen interessiert, um Schaden abzuwenden, nicht um Informationen über die Person, die die Meldung abgegeben hat, zu erlangen.