Sie befinden sich auf der gesicherten externen Hinweisgeber-Plattform.
Meldungen können nicht zurückverfolgt werden.

Wiener Stadtwerke GmbH

Herzlich willkommen auf der Hinweisgeber-Plattform der Wiener Stadtwerke!

Sie haben einen Compliance-Verstoß beobachtet und möchten diesen melden und Hinweise geben? Wie in vielen anderen Unternehmen gibt es zu diesem Zweck nun auch bei den Wiener Stadtwerken eine eigene Hinweisgeber-Plattform. Über die Hinweisgeber-Plattform können Sie aber auch jetzt schon Hinweise für andere Konzernbereiche melden. Diese werden an den jeweils zuständigen Compliance Officer weitergeleitet. Die Compliance Officer der Konzernbereiche finden Sie bei den jeweiligen Webauftritten.

Portrait
„Der Wiener Stadtwerke-Konzern verfügt als Wiens größter Infrastrukturdienstleister über einen hervorragenden Ruf, den unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen über lange Zeit durch ihr berufliches Wirken erarbeitet haben. Denn Vertrauen erhält man durch die konsequente Einhaltung hoher Maßstäbe sozialen Verhaltens. Unser guter Ruf und das Vertrauen unserer Kundinnen und Kunden und auch unserer Lieferantinnen und Lieferanten hängen davon ab, dass die Geschäfte des Konzerns moralisch einwandfrei und gesetzeskonform geführt werden.“

Prüfung mit Sensibilität und Sorgfalt

In diesem geschützten Bereich können Sie Ihre Beobachtungen anonym melden und in professionelle Hände geben. Somit können Sie sicher sein, dass Ihr Hinweis unter Garantie die richtigen AnsprechpartnerInnen erreicht und mit ebenso großer Sorgfalt wie Sensibilität behandelt wird. Jedem Hinweis wird nachgegangen.

Schaden vom Unternehmen abwenden

Fehlverhalten einzelner MitarbeiterInnen kann etwa zu hohen Strafzahlungen führen oder eine Rufschädigung des Unternehmens nach sich ziehen. Um solchen Schaden von den Wiener Stadtwerken abzuwenden, gibt es einen Verhaltenskodex für alle beruflichen Belange. Alle MitarbeiterInnen des Konzerns sind verpflichtet, sich an diese Regeln zu halten und Verstöße gegen den Verhaltenskodex zu melden.

Absichtliche Falschmeldungen haben Folgen

Diese Hinweisgeber-Plattform darf aber nicht dazu missbraucht werden, unschuldige MitarbeiterInnen vorsätzlich in Schwierigkeiten zu bringen. Wer nichts getan hat, hat nichts zu befürchten – absichtliche Falschmeldungen sind also sinnlos. Und wer dabei erwischt wird, muss mit Konsequenzen rechnen. Verwenden Sie dieses System bitte auch nicht als Beschwerde-Plattform. Sie finden dafür Anlaufstellen auf unseren internen und externen Webauftritten.

Postkasten erleichtert die Bearbeitung

Eine zielgerichtete Kommunikation mit unseren MitarbeiterInnen, KundInnen und LieferantInnen ist uns wichtig. Sie können Hinweise unter Nennung Ihres Namens, oder auch anonym melden. Jeder Hinweis wird absolut vertraulich behandelt. Unabhängig davon können Sie einen nur für Sie einsehbaren, geschützten Postkasten einrichten. Dies erleichtert die Klärung – etwa dann, wenn dem Compliance Officer bei Ihrem Hinweis etwas unklar ist oder Sie noch Fragen haben.

Wenn Sie etwas bemerken, geben Sie einen Hinweis. Aber auch nur dann. Gemeinsam sorgen wir so dafür, dass Gesetzes- oder Regelverstöße bei den Wiener Stadtwerken keinen Platz haben. Das ist gut für Sie, für das Unternehmen und für seine KundInnen.

Warum soll ich eine Meldung über die Hinweisgeber-Plattform abgeben?
Welche Meldungen soll ich über diese Plattform abgeben?
Wie läuft eine Meldung ab, wie richte ich einen Postkasten ein?
Bekomme ich Informationen zur Bearbeitung meines Hinweises?
Sind meine Daten sicher?