BKMS System
Infineon Technologies AG
In Ihrem Browser sind Cookies deaktiviert.
Um das BKMS® System nutzen zu können, akzeptieren Sie bitte Cookies.
Für weitere Informationen zu Cookies klicken Sie bitte hier.
 

Infineon Integrity Line - Ihre Hinweise sind uns wichtig

Dieses Hinweisgeberportal steht Infineon Mitarbeitern und externen Personen zur Verfügung, um auf potentielle Verstöße gegen Gesetze und interne Regelungen hinzuweisen.

Wir legen großen Wert auf Transparenz. Wenn wir Fehler rechtzeitig erkennen und hierauf reagieren können, kann dies dazu beitragen, dass aus kleinen Problemen keine großen Probleme werden.

Meldungen können sowohl schriftlich als auch telefonisch abgegeben werden. Wir möchten Sie ermutigen, uns Ihre Kontaktdaten zu nennen, damit offene Fragen geklärt werden können. Die Vertraulichkeit Ihrer Daten ist jederzeit sichergestellt. Sollten Sie eine anonyme Meldung bevorzugen, schützt das BKMS® System Ihre Identität technisch, solange Sie keine Angaben machen, welche Rückschluss auf Ihre Person zulassen.

Niemand, der einen vermuteten Compliance-Verstoß in redlicher Absicht meldet, muss Nachteile befürchten, auch dann nicht, wenn sich die Meldung als unbegründet herausstellen sollte.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe,
Ihr Compliance Team

Wenn Sie Ihre erste Meldung senden möchten, klicken Sie hier:
Wenn Sie bereits einen Postkasten eingerichtet haben, können Sie sich hier einloggen:
Information zur telefonischen Hinweisabgabe:
  • Zu welchen Themen kann ich hier Meldungen abgeben?

    Grundsätzlich können Sie Meldungen zu allen Verstößen gegen gesetzliche und unternehmensinterne Regelungen abgeben. Immer wenn Sie solche Verstöße sehen oder vermuten, steht Ihnen dieses Hinweisgebersystem zur Verfügung.

    Das System ist insbesondere für Meldungen aus den folgenden Bereichen konzipiert:

    • Wettbewerbsdelikte
    • Korruption
    • Interessenskonflikte
    • Umgang mit Firmeneigentum
    • Umgang mit Informationen und geistigem Eigentum
    • Arbeits- und Umweltschutzvorschriften
    • Verhalten

    Wenn Sie sich unsicher sind, welche Regeln in unserem Unternehmen gültig sind, können Sie sich an den Business Conduct Guidelines, die Sie sowohl im Internet als auch im Intranet finden, orientieren.

  • Wie läuft eine Meldung ab, wie richte ich einen Postkasten ein?

    Wenn Sie eine namentliche oder eine anonyme Meldung senden möchten, klicken Sie links oben auf unserer Einführungsseite den Button „Meldung abgeben“.

    Der Meldeprozess umfasst 4 Schritte:

    1. Zunächst werden Sie gebeten, einen Informationstext zum Schutz Ihrer Anonymität zu lesen sowie eine Sicherheitsabfrage zu beantworten.
    2. Auf der folgenden Seite werden Sie nach dem Schwerpunkt Ihrer Meldung gefragt.
    3. Auf der Meldeseite formulieren Sie Ihren Hinweis in eigenen Worten und beantworten Fragen zum Fall über einfache Antwortauswahl. Für den freien Text haben Sie 4.096 Zeichen zur Verfügung, was einer vollgeschriebenen Seite entspricht. Sie können zur Unterstützung Ihrer Meldung auch eine Datei bis zu 5 MB mitsenden. Denken Sie daran, dass Dokumente Informationen über den Autor enthalten können. Nach Absenden Ihrer Meldung erhalten Sie eine Referenznummer als Beleg, dass Sie diese Meldung gesendet haben.
    4. Im Anschluss richten Sie sich bitte Ihren eigenen, geschützten Postkasten ein. Über diesen erhalten Sie von uns Rückmeldungen, beantworten Fragen und werden über den Fortgang Ihres Hinweises informiert.

    Falls Sie bereits einen geschützten Postkasten haben, gelangen Sie direkt über den Button „Login“ zu diesem Postkasten. Auch hier müssen Sie zunächst die Sicherheitsabfrage bestätigen.

    Solange Sie selbst keine Daten eingeben, die Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen, schützt das BKMS® System Ihre Anonymität technisch.

    Wir versichern Ihnen, dass wir ausschließlich an dem von Ihnen gemeldeten Fall interessiert sind. Missstände sollen aufgedeckt und finanzielle Schäden abgewendet werden.

    Wenn Sie lieber eine mündliche Meldung abgeben wollen, können Sie das über den Button „Telefonische Hinweisabgabe“ tun. Dort wird Ihnen erklärt, wie Sie vorgehen müssen.

    Nach Absenden Ihrer Meldung wird sie an den zuständigen Regionalen Compliance Officer weitergeleitet.

  • Wie bekomme ich eine Rückmeldung, wenn ich mich für eine anonyme Meldung entschieden habe?

    Oberstes Prinzip des hier verwendeten BKMS®-Verfahrens ist der Schutz des Hinweisgebers. Die Funktionalität der Anonymitätswahrung ist von unabhängiger Stelle zertifiziert.

    Bei der Einrichtung Ihres geschützten Postkastens wählen Sie Pseudonym/Benutzername und Kennwort selbst. Ihre Meldung wird durch Verschlüsselungs- und andere spezielle Sicherheitsroutinen anonym gehalten. Wenn Sie anonym bleiben wollen, geben Sie keine Daten ein, die Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen. Von uns werden Sie zu keinem Zeitpunkt im Meldeprozess nach persönlichen Angaben gefragt. Bitte verwenden Sie für die Meldung auch keinen von Ihrem Arbeitgeber zur Verfügung gestellten PC.

    Über den geschützten Postkasten kann Ihnen der zuständige Regionale Compliance Officer Rückmeldung geben, was mit Ihrem Hinweis geschieht, oder Fragen stellen, falls Einzelheiten noch unklar sein sollten – Sie bleiben auch während des Dialogs anonym. Wir sind an Meldungen interessiert, um Schäden abzuwenden, nicht an Ihnen als Hinweisgeber.

  • Datenschutzerklärung der INFINEON Gruppe zum Hinweisgeber-/Whistleblower-System BKMS®

    1. Allgemeines

    Für INFINEON sind die Themen Datenschutz und Vertraulichkeit sehr wichtig. INFINEON beachtet die jeweils geltenden nationalen Datenschutzvorschriften. Sind keine nationalen Datenschutzvorschriften vorhanden oder sind die Datenschutzvorschriften der EU oder Deutschland strenger, sind die strengeren Vorschriften für INFINEON maßgebend. Bitte lesen Sie sich die Hinweise, bevor Sie eine Meldung abgeben.

    Verantwortliche Stelle im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes ist:

    • Infineon Technologies AG
    • Am Campeon 1-15
    • 85579 Neubiberg
    • Germany

    • Vertreten durch den Vorstand:
    • https://www.infineon.com/cms/de/about-infineon/company/management-board/

    Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten unter der E-Mail-Adresse:

    • dataprotection@infineon.com

    oder an:

    • Infineon Technologies AG
    • Datenschutzbeauftragter
    • Abteilung BC DPC
    • Am Campeon 1-15
    • 85579 Neubiberg
    • Germany

    Das Hinweisgeber-/Whistleblower-System wird durch folgendes spezialisierte Unternehmen im Namen und Auftrag von Infineon betrieben:

    • Business Keeper AG
    • Bayreuther Str. 35
    • 10789 Berlin
    • Germany

    2. Zweck des Hinweisgeber-/Whistleblower-Systems

    Das Hinweisgeber-/Whistleblower-System (BKMS® System) dient der sicheren und vertraulichen Entgegennahme, Verarbeitung und Verwaltung von Meldungen über Verstöße oder Verstöße gegen interne Vorschriften durch Sie.

    Dies kann grundsätzlich schriftlich oder telefonisch erfolgen.

    3. Was sollte gemeldet werden und wo kann ich mich beraten lassen?

    Es können fehlerhafte Verfahren oder Verhalten aus folgenden Bereichen gemeldet werden:

    • Wettbewerbsdelikte
    • Korruption
    • Interessenkonflikte
    • Umgang mit Firmeneigentum
    • Umgang mit Informationen und geistigem Eigentum
    • Arbeits- und Umweltschutzvorschriften
    • Verhalten
    • Ich suche Rat

    Sie können dieses System auch dann nutzen, wenn Sie Fragen zu den Business Conduct Guidelines haben oder ein Thema ansprechen möchten, das nicht zu den angegebenen Kategorien gehört.

    4. Nutzung des Hinweisgebersystems

    Sie haben die Möglichkeit, mit einem Benutzername und Passwort oder selbst gewählten Pseudonym einen geschützten Postkasten entweder online oder telefonisch im Hinweisgebersystem einzurichten. Auf diese Weise können Sie dem zuständigen Mitarbeiter von Infineon namentlich oder anonym, schriftlich oder telefonisch, Meldungen zukommen zu lassen. Das System generiert keine Emails, die Daten können ausschließlich im System gespeichert und gelesen werden.

    5. Erhobene personenbezogene Daten

    Die Nutzung des Hinweisgebersystems erfolgt freiwillig. Wenn Sie über dieses System eine Meldung abgeben, erheben wir folgende personenbezogene Daten und Informationen:

    • Ihren Namen, sofern Sie Ihre Identität offenlegen
    • Ob Sie bei Infineon beschäftigt sind und
    • Gegebenenfalls Namen von Personen sowie sonstige personenbezogene Daten der Personen, die Sie in Ihrer Meldung nennen.

    Die von Ihnen erfassten Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung des jeweiligen Hinweises verwendet. Die Daten werden weder mit anderen Hinweisen abgeglichen noch weitergegeben.

    Personenbezogene Daten und Informationen, die in das Hinweisgebersystem eingegeben werden, werden durch Business Keeper in einem Hochsicherheitsrechenzentrum in Deutschland gespeichert. Die Einsichtnahme in die Daten ist aufgrund eingerichteter Verschlüsselungsmaßnahmen nur durch Infineon möglich. Der Zugriff auf die eingegebenen Daten ist auf einen sehr engen Kreis ausdrücklich autorisierter Personen von Infineon beschränkt. Die Business Keeper AG und andere Dritte haben keinen Zugang zu den Daten. Dies wird durch umfassende technische und organisatorische Maßnahmen gewährleistet.

    6. Empfänger der Hinweise und vertrauliche Behandlung von Hinweisen

    Im Rahmen der Bearbeitung einer Meldung oder im Rahmen einer Sonderuntersuchung kann es notwendig sein, Hinweise an weitere Mitarbeiter von Infineon weiterzugeben, z. B. wenn sich die Hinweise auf Vorgänge in Tochtergesellschaften von Infineon beziehen.

    Wenn Sie Fälle innerhalb der Europäischen Union / des EWR melden, werden Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit europäischen und anwendbaren, nationalen Datenschutzgesetzen, verarbeitet. Wenn Sie Fälle außerhalb der Europäischen Union / des EWR melden, werden Ihre personenbezogenen Daten nach Prüfung durch die Compliance Abteilung ggf. auch von Infineon-Niederlassungen vor Ort in Übereinstimmung mit den örtlichen Datenschutzgesetzen verarbeitet.

    Falls rechtlich erforderlich, werden wir Ihren Hinweis an die lokalen Behörden weiterleiten.

    Jede Person, die Zugang zu den Daten erhält, ist zur Vertraulichkeit verpflichtet.

    7. Dauer der Speicherung und Verarbeitung der Hinweise und der personenbezogener Daten

    Die Hinweise und die personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert und erhoben, wie diese für die Prüfung der Hinweise und eventualer Ermittlungen bzw. gerichtliche Verfahren benötigt werden. Im Falle von vorliegenden gesetzlichen Aufbewahrungsfristen werden die Daten nur bis Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen aufbewahrt.

    8. Hinweise zum Versand von Anhängen

    Bei der Meldungsabgabe oder beim Versand einer zusätzlichen Information haben Sie die Möglichkeit, dem zuständigen Mitarbeiter von Infineon Anhänge zu senden.

    Wenn Sie anonym eine Meldung abgeben möchten, beachten Sie bitte den folgenden Sicherheitshinweis:
    Dateien können versteckte personenbezogene Daten enthalten, die Ihre Anonymität gefährden. Entfernen Sie diese Daten vor dem Versenden. Sollten Sie diese Daten nicht entfernen können oder unsicher sein, kopieren Sie den Text Ihres Anhangs zu Ihrem Meldungstext oder senden Sie das gedruckte Dokument anonym unter Angabe der Referenznummer, die Sie am Ende des Meldungsprozesses erhalten, an die in der Fußzeile aufgeführte Adresse.

    9. Änderung der Datenschutzbestimmungen

    Um mit der laufenden Weiterentwicklung des Systems Schritt zu halten, kann Infineon diese Datenschutzrichtlinie jederzeit in Übereinstimmung mit den Datenschutzvorschriften ergänzen.

    10. Einwilligung zur Verarbeitung, der von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten

    Mit Absenden einer personifizierten Meldung bin ich mit der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten einverstanden. Falls Sie dies nicht wünschen stellen Sie bitte Ihre Information anonym bereit.

    Stand: September 2017