Festo AG & Co. KG

Compliance – Wir übernehmen Verantwortung

Als international tätiges Familienunternehmen mit langjähriger Tradition genießt die Festo Gruppe bei Geschäftspartnern und Mitarbeitern einen exzellenten Ruf, legt Wert auf Integrität und hat einen hohen Anspruch an ethisch einwandfreies und rechtskonformes Handeln. Wir bekennen uns zu unserer Verantwortung gegenüber unseren Geschäftspartnern und gegenüber unseren weltweit tätigen Mitarbeitern.

Ihre Hinweise sind uns wichtig!

Die Festo Gruppe überzeugt durch Innovation, Qualität und Leistung, stärkt dadurch das Vertrauen von Mitarbeitern und Geschäftspartnern in Glaubwürdigkeit und Integrität von Festo und genießt einen exzellenten Ruf in der Öffentlichkeit sowie bei seinen verschiedenen Geschäftspartnern. Die Erhaltung dieses Vertrauens, der Integrität, diesen guten Rufs durch ethisch einwandfreies und gesetzeskonformes Verhalten hat für Festo höchste Priorität. Um diese Attribute von Festo zu bewahren und mögliche Schäden abwenden zu können, ist es Festo ein wichtiges Anliegen, von Compliance-Verstößen frühzeitig Kenntnis zu erlangen. Da Festo auf eine offene, werteorientierte Unternehmenskultur Wert legt, werden Mitarbeiter und externe Dritte ermutigt, sich bei Kenntnis von Compliance-Risiken, insbesondere erkannten Compliance-Verstößen, vertrauensvoll an Anlaufstellen im Unternehmen zu wenden, wie z.B. Führungskräfte, Personalabteilung, den Chief Compliance Officer oder den lokalen Compliance Officer.

Darüber hinaus bietet Festo seinen Mitarbeitern, aber auch seinen Kunden, Lieferanten und anderen Geschäftspartnern mit dem BKMS®System ein gesichertes Hinweisgeberportal an, um auf mögliche schwerwiegende Compliance-Verstöße hinzuweisen. Auf diesem Weg können entsprechende Hinweise weltweit und rund um die Uhr abgegeben werden - sicher und vertraulich. Ein abgegebener Hinweis wird an die vom Chief Compliance Officer geführte Compliance Abteilung in der Festo AG & Co. KG weitergeleitet, welcher für die weitere vertrauliche Bearbeitung verantwortlich ist.

Das Hinweisgeberportal unterstützt bei der Erkennung und Vermeidung von erheblichen, insbesondere geschäftsschädigenden Compliance-Risiken für das Unternehmen. Aus diesem Grund werden hier nur Hinweise entgegengenommen und bearbeitet, die sich auf schwerwiegende Compliance-Verstöße beziehen, insbesondere im Bereich der Wirtschaftskriminalität (z.B. Korruptionsstraftaten), des Kartellrechts und des Datenschutzes sowie des Code of Conduct (Verhaltenskodex) von Festo.

Das denunzierende Verdächtigen einer anderen Person kann für diese zu schwerwiegenden Konsequenzen führen. Das Hinweisgeberportal ist daher verantwortungsvoll zu nutzen und nicht dafür vorgesehen beleidigende, verleumderische oder sonst verächtlich machende Hinweise zum Nachteil einer Person (z.B. eines Mitarbeiters/Kollegen) ohne Vorliegen belastbarer Tatsachen zu geben. Ein Hinweisgeber wird angehalten, nur solche Informationen weiterzugeben, von deren Richtigkeit der Hinweisgeber nach bestem Wissen und Gewissen überzeugt ist. Wissentlich falsch abgegebene Hinweise können mit straf- und arbeitsrechtlichen Maßnahmen geahndet werden.

Der einfacheren Lesbarkeit dienend wird in diesem Portal auf die Ausformulierung von Begriffen wie z.B. „Mitarbeiterinnen“ und „Mitarbeiter“ verzichtet und der Begriff „Mitarbeiter“ synonym verwendet. Eine Diskriminierung ist damit in keiner Weise beabsichtigt.

Warum soll ich eine Meldung abgeben?
Welche Fälle können gemeldet werden?
Wie läuft eine Meldung ab, wie richte ich einen Postkasten ein?
Wie bekomme ich eine Rückmeldung und bleibe dennoch anonym?
Hinweise zum Datenschutz